FxFlat Forex Broker: Unser Testbericht

FXFlat ist einer der wenigen deutschen Forex- und CFD-Broker, der folglich nach deutschem Recht durch die BaFin reguliert und lizenziert ist. Er gehört zur Heyder, Krüger & Kollegen GmbH, einer Anlageberatungsgesellschaft mit Sitz in D-40882 Ratingen (unweit des Düsseldorfer Flughafens) und wurde 2007 ins Leben gerufen, während Heyder & Krüger 1997 als international ausgerichteter Finanzdienstleister gegründet wurde. Von Anfang an lag der Fokus im Forex-Bereich, zu Beginn der 2000er Jahre kamen CFDs hinzu. Heyer & Krüger offerierten ab 2004 erstmals eine Plattform für das Online-Trading, 2007 startete schließlich FXFlat. Der Broker entwickelte zum klassischen Forex-Bereich auch den CFD-Bereich (CFDs gibt es erst seit 2005) und baute zudem sein Angebot an Seminaren und Webinaren zielstrebig aus. Auf deutschen Finanzmessen in Frankfurt, Stuttgart, Hannover, Dresden und München ist FXFlat seit 2010 verstärkt vertreten, seit 2011 erhielt der Broker vielfache Auszeichnungen (€uro am Sonntag, Börse am Sonntag). Am 01.02.2015 firmiert er zur FXFlat Wertpapierhandelsbank GmbH und nimmt die Bankgeschäfte einer Wertpapierhandelsbank auf. Seit dem Zeitpunkt hat der Kunde die Wahl zwischen einem Konto in Deutschland bei der ebengenannten FXFlat Wertpapierhandelsbank GmbH oder in Grossbritannien bei dem britischen Partner GFT Markets, einer Marke der Gain Capital - Forex.com UK Limited. Neben dem reinen Forex-Bereich können Kunden, die sich für das britische Konto entscheiden, auf FXFlax über mehrere Handelsplattformen CFDs auf Forex-Werte, Aktien, Indizes, Anleihen, Zinsen, Inflationsraten und ETFs gehandelt werden. Inzwischen hat der Broker auch Binäre Optionen im Programm. FXFlat bietet auch ein Kontomodell ohne Nachschusspflicht an. Damit kommt der Broker allen Kunden entgegen, die sich von der bisher üblichen Nachschusspflicht bei allen Kontomodellen verunsichert fühlten.

  FXFlat im Überblick:

fxflat
FXFlat Website

Broker Vorteile:

  • Sitz in Deutschland, BaFin reguliert
  • Viele Auszeichnungen
  • Konto ab 200 Euro
  • Maximalhebel von 400:1
  • Kontomodell ohne Nachschusspflicht
  • Handel über MT4 oder Flat Trader (FlatTrader nur für britisches Konto)

Minuspunkte im Test:

  • Nachteile nur bei Konten in Grossbritannien (niedrigere Einlagensicherung, Inaktivitätsgebühr u.a.)
*Hinweis: Ihr Kapital unterliegt einem Risiko.

  Handel auf FXFlat

Die Trader, die das Konto in Großbritannien wählen, können bei FXFlat zwischen einem FlatTrader, einem WebTrader, einem MobileTrader und MetaTrader 4 wählen. Jede der Plattformen bringt eine eigene Struktur und Vorteile für individuelle Bedürfnisse von Tradern mit.

  • FlatTrader: Diese hauseigene Software-Lösung von FXFlat ermöglicht den Handel von Forex-Paarungen und CFDs auf eher klassische Weise. Der Trader bucht und setzt seine Stopps, wobei eine Reihe von Indikatoren und Charteinstellungen zur Verfügung stehen, die persönlich zu konfigurieren sind. Den FlatTrader können die Kunden per Download auf ihrem Rechner installieren, es handelt sich vermutlich um die älteste Softwarelösung von FXFlat.
  • WebTrader: Der WebTrader bietet praktisch dasselbe wie der FlatTrader in Form der modernen, rein webbasierten Lösung. Natürlich wurde er um einige kleine Features aufgepeppt und entspricht damit den modernen Standards, die heutzutage bei allen Brokern anzutreffen sind.
  • MobileTrader: Hier haben wir die Lösung für mobile Endgeräte, die sich per Responsive Webdesign dem abrufenden Device anpasst, also auf einem Smartphone etwas anders als auf einem Tablet dargestellt wird (Responsive Webdesign ermittelt von der Webseite aus, welches Gerät [Device] die Webseite aufruft, wie viele Pixel und welche Bildschirmdiagonale zur Verfügung stehen).
  • MetaTrader 4: Die Software MetaTrader 4 ermöglicht neben dem Einsatz zahlloser Indikatoren und dem Handeln aus dem Chart heraus auch das Programmieren von Expert Advisors, also automatischen Handelsprogrammen. Die Darstellungen lassen sich absolut individualisieren, es handelt sich um die renommierteste und umfänglichste Handelssoftware überhaupt, die bestenfalls vom Nachfolger MT 5 übertroffen wird. Die beiden Varianten MT 4 und 5 unterscheiden sich teilweise deutlich, weshalb im Jahr 2014 viele Broker beim MetaTrader 4 bleiben.

FXFlat bietet kommissionsfreien Forexhandel an und verdient nur an den Spreads, die mit ab 0,8 Pips auf Majors vergleichsweise niedrig ausfallen. Demokonten können eingerichtet werden, was jedoch etwas umständlich erscheint. Trader müssen hierzu ihre komplette Adresse und sogar die bevorzugte Kontakt-Uhrzeit, außerdem ihre Handelsvorerfahrungen angeben. Solche Anforderungen werden durch den Vertrieb indiziert. Der als seriös geltende Broker verweist darauf, dass Demo-Kurse nicht in jedem Fall Live-Kursen entsprechen müssen. Der Asset-Index fällt sehr umfangreich aus, wird aber nirgendwo auf einen Blick dargestellt. Vermutlich dürften mindestens 1.000 Assets handelbar sein.

Wer sich für das deutsche Handelskonto entscheidet, dem steht ausschließlich der MetaTrader 4 zur Verfügung, um über diese Plattform zu handeln. Allerdings bietet FXFlat seit geraumer Zeit eine nützliche Erweiterung mit der Bezeichnung FXBlue zum MetaTrader an. Dise beinhaltet zum Beispiel Eingabefelder für Stopplosses und Trailingstopps in Pips, einen Alarm-Manager oder auch die Anzeige von offenen Positionen.

  Banking auf FXFlat

Der Broker bietet ein Live-Konto mit einer Mindesteinzahlung ab nur 200 Euro und darüber hinaus auch Managed Accounts für institutionelle Investoren an. Es gibt zwar keine Boni, dafür aber neben dem ebengenannten Standardkonto drei weitere Kontopakete (Bronze ab 5000€ Einzahlung, Silber ab 10000€ und Gold ab 25000€), die hinsichtlich dem Einzahlungsbonus (2-4%) variieren. Seit der Firmierung zur FXFlat Wertpapierhandelsbank GmbH bietet der Broker seinen Kunden neben dem altbewährten Konto in Großbritannien nun aber auch ein deutsches Konto an, welches sehr viele Vorteile gegenüber dem GB-Konto hat. Die Unterschiede haben wir Ihnen hier detailliert zusammengefasst:

Konto DE

  • Kontoeröffnung direkt bei der deutschen FXFlat Wertpapierhandelsbank GmbH
  • Jährliche Steuerbescheinigung per Post
  • Automatische Buchung von Abgeltung- und Kirchensteuer für in Deutschland steuerpflichtige Kunden
  • Prüfung des Instituts durch die deutsche Finanzaufsicht BaFin
  • MT4 Zusatzsoftware FXPro verfügbar
  • Einlagensicherung 100.000 Euro
  • Lediglich MetaTrader nutzbar mit Erweiterung FXBlue
  • Keine Inaktivitätsgebühr
  • Keine Mindestkommission für Aktien-CFDs

Konto GB

  • Kontoeröffnung bei der britischen GFT Markets, einer Marke von Gain Capital - Forex.com UK Ltd.
  • Kein Abzug der Abgeltung- und Kirchensteuer
  • Prüfung des Instituts durch die britische Finanzaufsicht FCA
  • kein FXPro verfügbar
  • Einlagensicherung 50.000 GBP (derzeit ca. 70.000 EUR)
  • Wahl zwischen vier Handelsplattformen
  • Inaktivitätsgebühr nach 30 Tagen. Kosten: 15€/Monat (Konto kann aber kostenlos stillgelegt werden)
  • Mindestkommission für Aktien-CFDs 10€

FXFlat bietet auch ein Kontomodell ohne Nachschusspflicht an (Starterpaket). Im Gegenzug zur entfallenden Nachschusspflicht reduziert der Broker den maximalen Hebel auf 1:100. Die Reduktion betrifft den Index- und den Forex-Handel gleichermaßen. Die Wochenend-Margin für Forexwerte und CFDs verdoppelt FXFlat, das Margin-Closeout-Level wird von bisher 25 auf nunmehr 100 Prozent erhöht. Es handelt sich um Vorsichtsmaßnahmen, die im Interesse aller Kunden liegen und daher zum Teil auch auf Standardkonten adaptiert werden. Die Anforderungen für das Starterpaket entsprechen denen für ein bisheriges Standardkonto. Die Mindesteinzahlung liegt bei 200 Euro, die Höchsteinzahlung für das Standardkonto bei 100.000 Euro. Wenn auf ein Starterkonto mehr als 2.000 Euro eingezahlt werden, wird es damit automatisch zum Standardkonto.

  Support und Education bei FXFlat

Der Support ist über eine kostenlose Hotline (Sonntag 23 Uhr bis Freitag 23 Uhr), einen Rückrufservice und per E-Mail 24 Stunden am Tag erreichbar. Ein umfangreiches Ausbildungsangebot, gekoppelt mit einer Handelsunterstützung, ergänzt den Auftritt des Brokers, es enthält wichtige Wirtschaftstermine, Buchempfehlungen, einen Autochartisten, Videos, die Erläuterung von Orderarten und Handelssignale.

  Fazit zu FXFlat

Der Broker hebt sich für deutsche Kunden angenehm aus der Masse der zypriotischen Broker ab und punktet mit einem umfangreichen, kundenfreundlichen Angebot. Die Möglichkeit eines echten deutschen Kundenkontos ist ein grosser Pluspunkt für FXFlat.

FXFlat Überblick
Website www.fxflat.com/de
Gründung 1997
Hauptsitz Ratingen
Regulierung/Lizenz FSA, BaFin
Deutsche Website
FXFlat Details
Brokertyp Market Maker
Handelsplattform FlatTrader Pro, FXFlat Pro Web, MT4, FXFlat Mobile Trader Pro
Kontowährung EUR, USD, GBP, CHF, PLN
Konto ab 200€
FXFlat Handel
Handelsgebühren
Max. Hebel 400:1 (100:1 im Starterpaket)
Margin ab 0,25% (1% im Starterpaket)
Spread auf Majors ab 0,8 Pips
Anzahl Währungspaare über 120
FXFlat Specials
Mobiles Trading
Bonus Diverse
Demokonto 30 Tage kostenlos
Besonderheiten Wahl zwischen GB und DE Konto
FXFlat Kontakt
Deutscher Support
Support via LiveChat, Telefon, Email, Rückrufservice
Adresse Kokkolastr. 1, D-40882 Ratingen
*Hinweis: Ihr Kapital unterliegt einem Risiko.
Allgemeiner Risikohinweis: Der Handel mit binären Optionen, Forex und CFDs ist höchst spekulativ und kann zum Verlust des Gesamtkapitals führen. Investieren Sie nur die Summe, deren Verlust Sie verschmerzen können.
Im Rahmen von Partnerprogrammen kann die erfolgreiche Promotion von den auf dieser Website gelisteten Anbietern vergütet werden.