Neue Preisliste bei Admiral Markets

  • Schriftgröße

Seit dem 27. Juli 2015 gilt bei Admiral Markets UK eine neue Preisliste, darüber hat der Broker schon informiert. Seither entsteht für Kreditkarteneinzahlungen ein sehr geringes Entgelt (nur 0,9 % der Einzahlungssumme).

Mit dem eWallet Skrill entstehen nun 2,0 % Entgelt auf eine Einzahlung und 0,9 % auf die Auszahlung. Diese Gebühren decken nicht die tatsächlichen Admiral Markets Kosten. Weiterhin kostenlos bleibt die gängige Banküberweisung, ebenfalls ohne Gebühren können Trader eine Sofortüberweisung vornehmen. Mit “SOFORT” wird die OnlineBanking-Einzahlung in der Regel sekundenschnell dem Tradingkonto gutgeschrieben. Die bekannten Banken im D.A.C.H.-Gebiet ermöglichen praktisch durchgehend diesen Service, der vom TÜV Saarland zertifiziert wurde. Trader sollten diese Variante einmal ausprobieren.

Sie möchten sich über Admiral Markets näher informieren? Dann lesen Sie unseren Admiral Markets Testbericht.

*Hinweis: Ihr Kapital unterliegt einem Risiko.
Nach oben
Allgemeiner Risikohinweis: Der Handel mit Optionen, Kryptowährungen und CFDs ist höchst spekulativ und kann zum Verlust des gesamten Kapitals führen.
73-89 % aller Privatanleger verlieren Geld beim Handel mit CFDs. Investieren Sie nur die Summe, deren Verlust Sie verschmerzen können.
Im Rahmen von Partnerprogrammen kann die erfolgreiche Promotion von den auf dieser Website gelisteten Anbietern vergütet werden.

Diese Webseite verwendet Cookies. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen in unserer Datenschutzerklärung.Ok