Verbessertes CFD-Angebot bei Admiral Markets Empfehlung

  • Schriftgröße

Der beliebte Broker Admiral Market hat am 18. Juli 2016 sein CFD-Angebot nochmals verbessert. Die Handelsinstrumente wurden erweitert, zudem gibt es interessante Neuerungen.

Neue CFDs auf weitere Indizes

Admiral Markets bietet ab sofort zusätzliche Index-CFDs an. Zu sehen sind diese im MT4 durch einen Mausklick rechts auf das Fenster “DER MARKT” => „Alle Anzeigen“. Hinzugekommen sind CFDs auf

  • den MDAX50 (mittelgroße deutsche Aktiengesellschaften),
  • den TECDAX30 (deutsche Technologiewerte),
  • den OBX30 (Index Börse Oslo),
  • den BELG20 (belgischer Leitindex) sowie
  • den AEX25 (niederländischer Leitindex der Börse Amsterdam).

Ab sofort höhere Ordergrößen bei Admiral Markets

Die Cash-CFD-Indizes können bei Admiral Markets ab sofort mit maximal 100 Kontrakten pro Trade gehandelt werden. Dazu gehören etwa der DAX30 und der DJI30, das bisherige Limit lag bei 50 Kontrakten. Da der maximal verfügbare Hebel dieser Weltindizes bis 1:200 reicht, wollten viele aktive Daytrader mit größeren Volumina handeln. Der Spread bleibt zwischen 08.00 und 22.00 h bei einem Punkt.
Neu- und Bestandskunden können noch bis zum 31. Juli 2016 den Dax völlig kostenlos ohne alle Ordergebühren und auch ohne Spread handeln. Das ist ein Geburtstagsgeschenk von Admiral Markets, der Broker feiert seinen fünften Geburtstag in Berlin, weltweit wird er schon 15 Jahre alt.

Verkleinerung der Spreads

Viele CFDs bietet Admiral Markets nochmals mit kleineren Spreads an, darunter den Dow Jones CFD. Bislang galt hier nur während der Haupthandelszeit von 15:30 bis 22:00 h der typische Spread von einem Punkt, während es vorbörslich meistens vier Punkte waren. Ab sofort gilt auch vorbörslich ein Spread von nur einem Punkt. Es gibt noch viele weitere Spread-Verbesserungen seit dem 18.07.2016, die aus dieser Tabelle hervorgehen:

Admiral Markets Spreads
Spread-Tabelle Admiral Markets ab 18.07.2016

Das DKI (Deutsches Kunden Institut) zeichnete Admiral Markets unlängst für das bisherige CFD-Angebot mit der Bestnote aus. Die nun eingeführten Verbesserungen und Neuerungen sollen diesen führenden Platz verteidigen.

Admiral Markets DKI

Sie möchten sich über Admiral Markets näher informieren? Dann lesen Sie unseren Admiral Markets Testbericht.

*Hinweis: Ihr Kapital unterliegt einem Risiko.
Nach oben
Allgemeiner Risikohinweis: Der Handel mit Optionen, Kryptowährungen und CFDs ist höchst spekulativ und kann zum Verlust des gesamten Kapitals führen.
73-89 % aller Privatanleger verlieren Geld beim Handel mit CFDs. Investieren Sie nur die Summe, deren Verlust Sie verschmerzen können.
Im Rahmen von Partnerprogrammen kann die erfolgreiche Promotion von den auf dieser Website gelisteten Anbietern vergütet werden.