Admiral Markets zukünftig mit neuem Namen: Admirals

  • Schriftgröße

Pünktlich zum 20. Jubiläum gibt der Onlinebroker Admiral Markets seine Namensänderung bekannt: Ab sofort firmiert Admiral Markets unter dem Brand Admirals! Admiral Markets begeistert seine Kunden bisher als einer der führenden Anbieter für Forex und CFD in Deutschland und weltweit schon seit vielen Jahren. Nun will der mehrfach ausgezeichnete Broker die nächste Ära einläuten und zeigt dies auch mit einem neuen Namen. Für die Kunden verändert sich dadurch nichts, wie man bei Admirals betont.

Nach eigenen Angaben will Admirals das Angebot in Zukunft noch umfassender gestalten. Angefangen bei den täglichen Ausgaben über die Strukturierung aller Finanzen bis hin zur Vermehrung des privaten Kapitals soll das Spektrum an Möglichkeiten zukünftig reichen. Das Portfolio soll die Planung ebenso abdecken wie die tatsächliche Investition und hat dabei nicht mehr und nicht weniger als die Optimierung der finanziellen Zukunft im Sinn. Besonders interessant könnte dabei nicht nur das Segment des Investierens sein. Vor allem rund um die Optimierung der persönlichen Ausgaben und die Verwaltung der eigenen Finanzen sind einige Änderungen zu erwarten, auf die man heute schon gespannt sein darf. Damit stellt Admirals nicht nur das Investment zum Aufbau von Kapital und Vermögen in den Vordergrund, sondern eben auch die Kontrolle und Steuerung der Ausgaben im Alltag.

Eine neue Identität, aber ein unverändert hoher Anspruch an die Qualität und den Service – das verspricht Admirals seinen Kunden. Sie sollen weiterhin an den bekannten Standards gemessen werden, wobei innovative Technologien und Produkte in Zukunft eine noch größere Rolle spielen sollen.

Mit dem neuen Namen verbunden ist auch ein leicht angepasster Look. Alle bekannten Login-Daten bleiben selbstverständlich unverändert, und ob und wie stark sich das neue Design auf die Funktionalität der Oberfläche auswirkt, wird die Zukunft zeigen. Mit diesem nächsten Schritt will sich der Onlinebroker zu einem Anbieter von ganzheitlichen Finanzlösungen entwickeln. Als Financial Hub will Admirals in Zukunft nicht nur Produkte anbieten, sondern auch Dienstleistungen auf seiner Plattform zur Verfügung stellen, die die Planung der persönlichen Finanzen transparent und nachvollziehbar machen. Im Alltag könnte sich dadurch an der einen oder anderen Stelle durchaus Sparpotenzial zeigen, das bisher noch nicht weiter aufgefallen ist.

Zusammengefasst will Admirals zukünftig innovative Tools zum Traden und Investieren, zum Bezahlen und zum Verwalten anbieten und damit alle Leistungen durch eine einzige Plattform ermöglichen. Die Umbenennung in Admirals erscheint vor diesem Hintergrund als ein logischer Schritt, der auch nach außen hin deutlich macht, dass man sich zukünftig in einem ganz neuen Licht präsentiert.

Ob sich die Finanzwelt tatsächlich in die von Admirals antizipierte Richtung entwickelt, bleibt abzuwarten. Für seine Kunden geht der Onlinebroker nun also den nächsten Schritt in die Zukunft, und es dürfte spannend sein, diesen Weg zu verfolgen. Spätestens mit der Verleihung der etablierten Branchenpreise und Auszeichnungen in den Jahren 2021 und 2022 wird sich herausstellen, ob Admirals seine Kunden auf diesem Weg mitnehmen konnte und ob sie die Entwicklung unterstützen. In den vergangenen 20 Jahren seit der Gründung im Jahr 2001 konnte der Onlinebroker unzählige Kunden in über 130 Ländern begeistern, und man darf gespannt sein, ob sich dieser positive Trend fortsetzt.

Sie möchten sich über Admiral Markets näher informieren? Dann lesen Sie unseren Admiral Markets Testbericht.

*Hinweis: Ihr Kapital unterliegt einem Risiko.
Nach oben
Allgemeiner Risikohinweis: Der Handel mit Optionen, Kryptowährungen und CFDs ist höchst spekulativ und kann zum Verlust des gesamten Kapitals führen.
69,85 - 89 % aller Privatanleger verlieren Geld beim Handel mit CFDs. Investieren Sie nur die Summe, deren Verlust Sie verschmerzen können.
Im Rahmen von Partnerprogrammen kann die erfolgreiche Promotion von den auf dieser Website gelisteten Anbietern vergütet werden.