ETFinance Erfahrungen: Betrug oder seriös?

  • Schriftgröße

ETFinance ist die Online-Handelsplattform des Brokers Magnum FX (Cyprus) Ltd HE360548. Trader können bei ETFinance CFDs auf Aktien, Indizes, sehr viele Forexwerte, Kryptowährungen und Rohstoffe handeln. Hierfür stehen ein WebTrader, der bewährte MetaTrader 4 und eine mobile Trading-App zur Verfügung.

ETFinance im Überblick

ETFinance Screenshot
ETFinance Website

Broker Vorteile:

  • zuverlässig durch die CySEC reguliert
  • großes Handelsangebot
  • gute Handelstechnik
  • gutes Schulungsprogramm

Minuspunkte im Test:

  • keine Informationen zur Mindesteinzahlung
*Hinweis: Ihr Kapital unterliegt einem Risiko.

ETFinance: Regulierung und Einlagensicherheit

Das Unternehmen mit Sitz in Limassol, Zypern wird von der dortigen Finanzaufsicht CySEC nach den MiFID-Richtlinien der EU reguliert und hält eine entsprechende Lizenz mit der Nummer 359/18. Die CySEC zählt heute neben der britischen und der deutschen Finanzaufsicht zu den am besten informierten Aufsichtsbehörden in Europa. Das liegt an der Vielzahl der Finanzdienstleister, die sich in Zypern aufgrund der dort sehr niedrigen Unternehmenssteuersätze niedergelassen haben. Durch die großen Aufgaben bei der Regulierung dieser Firmen haben die CySEC-Experten in den letzten Jahren sehr viel Know-how angehäuft. Sie gehen streng gegen Verstöße gegen die europäische Finanzmarktrichtlinie MiFID vor, sodass Trader einem CySEC-regulierten Broker grundsätzlich vertrauen können. Durch die Handelsfreiheit in der EU können Anleger von jedem Land aus bei ETFinance handeln, jedoch herrschen für private EU-Trader einige Beschränkungen beispielsweise bezüglich des maximalen Hebels der CFDs. Diese Beschränkungen stammen von der europäischen Finanzaufsicht ESMA, welcher die CySEC untersteht. Für die Sicherheit der Trader sorgen auch segregierte Konten für die Kundengelder und das davon getrennt angelegte Betriebskapital des Brokers von derzeit 730.000 Euro (Stand: 2019), mit dem sich Schaden von den Kunden abwenden lässt. Nicht zuletzt ist ETFinance gemäß einer CySEC-Auflage für alle dortigen Finanzdienstleister Mitglied im Einlagensicherungsfonds ICF (Investor Compensation Fund), der Kundengelder bis 20.000 Euro pro Kundenkonto schützt.

Ist ETFinance seriös?

Aufgrund der ausgezeichneten Regulierung und der beschriebenen Sicherheitsmaßnahmen für die Trader dürfen wir davon ausgehen, dass der Broker sehr seriös handelt. Merkmale für betrügerische Absichten oder eine Abzocke der Anleger sind nicht festzustellen.

Handelsangebot

Zum Handelsangebot gehören CFDs auf Aktien, Indizes, klassische Währungen und Kryptowährungen sowie Rohstoffe. Mit diesem breit angelegten Assetportfolio können die Händler einen Ansatz entsprechend ihren Präferenzen und Fähigkeiten wählen sowie ihr Portfolio ausreichend diversifizieren. Manche Trader konzentrieren sich aber auch auf einen bestimmten Sektor. Bei ETFinance würden sich zum Beispiel die Forexwerte anbieten, denn der Broker führt über 50 Devisenpaare im Programm. Darunter sind die Majors und Minors, aber auch sehr viele exotische Werte wie USD/ZAR, USD/INR, USD/SGD, USD/TRY, USD/SEK, USD/RUB, USD/PLN, USD/NOK, USD/MXN, USD/HUF, USD/DKK und USD/HKD. Zudem lassen sich bei diesem Broker auch – im Gegensatz zu vielen anderen Brokern – CFDs auf eher selten vertretene Rohstoffe handeln, so die Agrarrohstoffe Mais, Baumwolle, Kaffee, Sojabohnen, Orangensaft, Kakao, Weizen und Zucker sowie das wichtige Industriemetall Kupfer, dessen Kurs ein wichtiger Konjunkturindikator ist. Bei den Kryptowährungen sind unter anderem Bitcoin, Bitcoin Gold, Litecoin, Dash, Ripple, Zcahs, Verge, Cardano, IOTA, Tether, NEO, Stellar, NEM und Lisk vertreten. Zahllose Aktien und 16 Indizes, außerdem Gold, Silber, Platin, Palladium, Öl und Erdgas ergänzen das Asset-Portfolio.

ETFinance Handelskonditionen

Wir finden bei ETFinance wirklich gute Spreads, die teilweise sensationell niedrig – 0,2 – 0,3 Pips oder Punkte – liegen. Das verschafft den Tradern sehr große Vorteile bei ihrem Handel. Handelsprovision erhebt der Broker nicht. Es gibt allerdings bei einigen Majorwährungspaaren wie dem EUR/USD auch deutlich höhere Spreads um 3 Pips, was etwas unerklärlich erscheint.

Handelsplattformen

ETFinance setzt auf den MetaTrader 4 und einen eigenen WebTrader. Die beiden Plattformen lassen sich intuitiv bedienen und sind sehr benutzerfreundlich sowie mit zahllosen Funktionen ausgestattet. Sie können auch mobil aufgerufen werden. Der MT4 von ETFinance ist mit mehr als 50 modifizierbaren Marktindikatoren ausgestattet. Ab Werk liefert der Hersteller – die MetaQuotes Software Corp. – den MT4 mit rund 200 Indikatoren aus. Die Broker entscheiden dann jeweils, wie viele sie davon in ihre eigene Plattform implementieren (50 genügen vollends wegen vieler Redundanzen). Auch Expert Advisors – automatische Handelssysteme – bringt der MT4 mit, die ab Werk vorinstalliert sind, sich aber auch mit der eigenen, für Laien verständlichen Programmiersprache MQL4 selbst einrichten lassen (genauso wie eigene Indikatoren). Darüber hinaus verfügt die MT4 Plattform über exzellente und sehr fortschrittliche Chartwerkzeuge.

Ein- und Auszahlungen

Es stehen folgende Zahlungswege zur Verfügung:

  • Banküberweisung
  • Kreditkarten (VISA, MasterCard)
  • V-Pay
  • Neteller
  • Skrill

Gebühren für die Ein- und Auszahlungen erhebt der Broker nicht.

Sicherheit und Verschlüsselung

Die Daten werden sicher über SSL-Leitungen übertragen. Des Weiteren verpflichtet sich ETFinance zum Datenschutz entsprechend der MiFID-Richtlinien und neuerdings auch der DSGVO, die in der gesamten EU gilt.

Bildungsprogramm

Zum Ausbildungsprogramm des Brokers gehören Tutorials zum MT4 wie eine Installationsanleitung und Informationen zu den Basics, die Orderaufgabe und die Arten von Orders sowie das Hinzufügen von Indikatoren in den Chart und der Umgang mit Expert Advisors. Auch ein Wirtschaftskalender ist zu finden, außerdem bietet der Broker diverse eBooks an. Die Themen sind:

  • Tradingpsychologie
  • Kapitalmanagement
  • Marktanalysen
  • technische Analysen für Fortgeschrittene
  • Anlagestrategien für Einsteiger und erfahrene Trader
  • Glossar
  • Global Trading
  • Nutzungsbedingungen der Plattform

Angebotene Kurse des Brokers handeln von CFDs und Aktien, dem Social Trading und der Nutzung von Trading Tools. Es gibt ausgewiesene Einsteigerkurse und Seminare bzw. Webinare, die Generelles zu den Märkten behandeln. Unter anderem wird erläutert, wie Trader mit dem Kryptowährungsmarkt umgehen können. Das ist wirklich interessant, zumal der Broker auch Put-CFDs auf fallende Kurse anbietet, sodass ein Anleger von fallenden Kryptowährungskursen profitieren kann. Solche CFDs sind bislang nur bei wenigen Brokern zu finden (Stand: 2019).

Support

Die Website steht in sechs Sprachen zur Verfügung (Englisch, Deutsch, Spanisch, Niederländisch, Italienisch und Portugiesisch). Der Support unterstützt die Händler telefonisch zu den Börsenhandelszeiten, ansonsten per Live-Chat und Mail.

Fazit zu ETFinance

Der zuverlässige, ausgezeichnet regulierte Broker überzeugt vor allem mit seinem großen Handelsangebot und der Technik, auch das Ausbildungsprogramm kann sich sehen lassen. Es gibt allerdings auf der Website kleine Schwächen. So ist nichts über die nötige Mindesteinzahlung zu erfahren.

*Hinweis: Ihr Kapital unterliegt einem Risiko.
Nach oben
Allgemeiner Risikohinweis: Der Handel mit Optionen, Kryptowährungen und CFDs ist höchst spekulativ und kann zum Verlust des gesamten Kapitals führen.
73-89 % aller Privatanleger verlieren Geld beim Handel mit CFDs. Investieren Sie nur die Summe, deren Verlust Sie verschmerzen können.
Im Rahmen von Partnerprogrammen kann die erfolgreiche Promotion von den auf dieser Website gelisteten Anbietern vergütet werden.

Diese Webseite verwendet Cookies. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen in unserer Datenschutzerklärung.Ok